Über mich

Hey, schön, dass du auf meine Seite gestoßen bist 🙂

Auf dieser Seite möchte ich ein bisschen was über mich erzählen – wer ich bin und warum ich iplhaarentfernung.org ins Leben gerufen habe!

Ich selber bin 1987 im kalten, aber auch schönen Hamburg geboren. Als ich in das Alter kam, wo einem plötzlich Haare wachsen, die vorher noch glatt waren, hatte ich anfangs kein Problem damit… Aber schnell merkte ich, dass es nicht besonders en vogue war, mit Haaren in den Achseln herumzulaufen 🙁 Leider habe ich durch meine dunkle Haarfarbe auch dunkle Haare an Beinen und Armen gehabt – also griff ich auf Anraten meiner Mama zum Rasierer und ratz fatz waren die kleinen Biester weg. Aber dann kam das nächste Problem, Rasurbrand und Rasierpickelchen! Mit der richtigen Rasiertechnik (mit der Haarwuchsrichtung rasieren etc.) konnte ich das zwar etwas reduzieren, aber trotzdem war es dauerhaft einfach nervig…

Nachdem ich mit der Schule fertig war, bin ich für mein Studium in Medienkommunikation weg gezogen – nach Berlin, meiner jetzigen Heimat…

Damals war ich 19 und ich fing an, mich mit Alternativen zur Rasur zu beschäftigen… Ich möchte die Story nicht zu lang werden lassen, aber ich kann euch sagen, ich habe echt alles durchprobiert: Enthaarungsschaum, Waxing,  Sugaring, Epilation… Aber keine Technik hat mich wirklich überzeugt! Bis ich in der Glamour beim Friseur von IPL gelesen habe… Das klang spannend, Haare durch Licht sanft und dauerhaft los zu werden! Es dauerte nicht lange und ich habe mir selber ein Gerät gekauft! Aktuell nutze ich den Lumea Prestige, den ich für euch hier getestet habe!

Was soll ich sagen, für mich war und ist IPL die beste Lösung um die nervigen Haare am Körper los zu werden 🙂 Und da sich auch einige in meinem Bekanntenkreis mit dem Problem der Haarentfernung schwer taten, habe ich IPL fleißig weiter empfohlen….  Mit der Zeit kam kam ich auf die Idee, allen mit diesem Problem zu helfen: So gründete ich zusammen mit meiner besten Freundin Jenny die Webseite iplhaarentfernung.org. Sie hat ein Händchen für die Technik und ich bediene den Content… So spielt jeder seine Stärken aus 😉

Wenn ihr Fragen habt, schreibt mir gerne!

Eure Nora

Letzte Aktualisierung am 8.04.2020 um 23:19 Uhr, Bilder von der Amazon Product Advertising API. *Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Für dich fallen dadurch natürlich keine höheren Kosten an!

29 Gedanken zu „Über mich“

  1. Hallo ich wollte fragen ob das Gerät schädlich für die Haut ist?Kann Mann später vielleicht Hautkrebs bekommen oder so??Lg
    Marija Innsbruck ?

    Antworten
    • Hallo Marija,

      IPL-Geräte sind generell nicht schädlich für die Haut. Die guten Geräte (siehe unsere Bestenliste) besitzen einen UV-Filter, so trifft UV-freies Licht auf die Haut. Trotzdem sollte man die IPL-Behandlung nicht auf Leberflecken oder sehr dunkler Haut anwenden! Mehr zu den Risiken und Gegenanzeigen von IPL findest du auch in unserem Beitrag, in dem wir auch auf das Thema Krebs eingehen: IPL Risiken.

      Ich empfehle dir trotzdem, dich von deinem Hautarzt beraten zu lassen.

      Liebe Grüße
      Nora

      Antworten
    • Hallo Sandra!

      Jenny ist eine gute Freundin, die mir bei der technischen Umsetzung der Seite hilft… Ich selber hätte das wahrscheinlich nie ans Laufen bekommen 😉

      Liebe Grüße
      Nora

      Antworten
  2. Hallo,
    Meine Frage wäre wie lange kann ich es verbrauchen, bzw. Hat der Gerät ein Garantie oder wann wird er Kapput? Schaffe ich mehr als 10 mal die Haare zu entfernen?
    LG Silvija

    Antworten
    • Hallo Silvija,

      wenn es dir um die Haltbarkeit deines Gerätes geht, ist die Lebensdauer der Lampe ganz entscheidend. In unserer IPL Geräte Bestenliste (hier klicken) siehst du direkt in der Übersicht die Lebensdauer der Blitzlampe verschiedenr Geräte.

      Du kannst davon ausgehen, dass die Geräte deutlich länger als 10 Anwendungen halten! Ansonsten hast du ja die Garantie oder 2 Jahre Gewährleistung 🙂

      LG, Nora

      Antworten
  3. Hallo Nora,
    Ich wollte fragen, ob ich meine Haare auch mit Haarentfernungscreme weg machen kann und dann das IPL Gerät benutzen kann. Oder muss ich rasieren?

    Lieben Gruß

    Antworten
  4. Hi Nora,
    Hat die blitzintensität nichts mit der Wirkung der Geräte zu tun.
    Die intensität variiert schon ziemlich z.b. von lumea zu silkn.
    Dazu kommt noch der preisunterschied, wobei das Gerät mit der höheren Intensität teurer ist.
    Da meine Haare sehr dunkel und stark sind brauche ich das stärkste was es gibt.
    Grüsse
    Anne

    Antworten
    • Hi Anne,

      du hast Recht, dass Geräte mit einer höheren Blitzintensität die besten Ergebnisse bringen. Wichtig ist auch eine lange Lebensdauer der Lampe.

      Meine Erfahrungen zeigen, dass der Lumea Prestige klasse Ergebnisse bringt – gerade bei dunklen Haaren wie bei dir! Ich kann das Gerät definitiv empfehlen.

      Viele Grüße
      Nora

      Antworten
  5. Hallo Nora,
    zwei Fragen:
    – kann man Lumea Prestige auch für die dauerhafte Entfernung von Nasenhaaren anwenden?
    – muss ich mit der ersten Anwendung von Lumea tatsächlich bis zu 8 Wochen warten wenn ich vorher immer epiliert habe?
    Danke und herzliche Grüße,
    Maria

    Antworten
    • Hallo Maria!

      Zur Entfernung von Nasenhaaren ist IPL nicht geeignet, da du ja das Gerät direkt auf die Haare setzen musst.

      Es macht Sinn, die 8 Wochen nach Epilation abzuwarten: Die Haare müssen erst wieder nachwachsen, da sie durch die Epilation „herausgerissen“ würden. Erst dann kann IPL richtig wirken!

      Liebe Grüße
      Nora

      Antworten
  6. Hallo, ich habe an den Oberschenkel einige wenige Besenreiser. Darf ich meine Beine dennoch mit dem IPL Gerät behandeln, wenn ich die Stellen an den Besenreiser meide? Oder zumindest die Unterschenkel behandelt?

    Beste Grüße
    Eliza

    Antworten
    • Hallo Eliza,

      ja, das sollte kein Problem sein! Sei an diesen Stellen einfach vorsichtig und blitze diese Stellen nicht.

      Viele Grüße,
      Nora

      Antworten
  7. Hallo,
    unser Sohn(19J) hat sehr kräftige Augenbrauen, die er nun schon über ein Jahr zurecht-rasiert.
    Wäre Limea für den Bereich zwischen Den Brauen (oberhalb der Nase) geeignet. Oder ist es gefährlich, da Bereich sehr klein und die Augen unweit sind?
    LG & Dank im voraus

    Antworten
    • Hallo,

      danke für deine Anfrage!

      Persönlich würde ich für diesen kleinen Bereich IPL nicht in Heimanwendung durchführen, da die Augen einfach zu nah sind, sondern eine Beratung beim Hautarzt empfehlen.

      Viele Grüße
      Nora

      Antworten
    • Hi Caro,

      die Geräte wurden nur mit Volljährigen getestet, daher geben die Hersteller die Empfehlung, das Gerät erst ab 18 zu verwenden. Ich empfehle immer, mich an die Anleitung zu halten.

      LG,
      Nora

      Antworten
  8. Hallo Nora,
    Zunächst vielen Dank für die tolle Arbeit!
    Nach langem Hin und Her habe ich die Lumea Prestige geschenkt bekommen und habe die erste Anwendung hinter mir. Da ich einen recht schnellen Haarwuchs habe, darf ich bis zur nächsten Sitzung die Haaren rasieren?

    DANKE!

    Antworten
    • Hallo Ramona,

      willkommen unter uns IPLerinnen 🙂

      Du darfst zwischen den Anwendungen natürlich auch rasieren, spätestens vor der nächsten IPL-Anwendung müssstest du ja wieder sowieso rasieren..

      Liebe Grüße
      Nora

      Antworten
    • Hi Rojina,

      da das Licht nur oberflächlich im Bereich der Haarwurzeln wirkt, ist laut Experten (siehe Kommentar von Afshan Shirkavand hier) keine Unfruchtbarkeit zu erwarten. Zur Sicherheit empfehle ich, dass du dich deswegen an den Arzt deines Vertrauens, z.B. Hautarzt oder Frauenarzt, wendest.

      LG
      Nora

      Antworten
  9. Hi Nora! Ich möchte 1x DANKE sagen für deine hilfreiche Seite! Habe lange überlegt ob IPL für mich das richtige ist… Du hast alle meine Fragen beantwortet, die ich vorher hatte! Bin seit einem halben Jahr dabei und super happy mit dem Ergebnis 🙂 Danke!!

    Antworten
  10. Hallo Nora!
    Ich hab mir jetzt mein erstes ipl-gerät gekauft, nachdem ich schon erfahrungen im kosmetik-studio gemacht hab. Ich möchte es vor allem im kinn- und halsbereich nutzen, hab da aber auch viele sehr helle haare, die das gerät eh nicht erwischen würde. Jetzt möchte ich ungern vor der anwendung die hellen haare abrasieren, um sie nicht pieksig werden zu lassen. Könnte ich mit Ultraschall-gel verhindern, dass die haare am ipl-gerät verbrennen und das fenster eintrüben? Im kosmetikstudio hat da auch nix gekokelt? Danke dir

    Antworten
    • Hi Lee,

      ich empfehle, vor der Behandlung die Haare zu kürzen, damit sich das Melanin in den Haaren nicht erhitzt. Auch helle Haare enthalten dieses Farbpigment, aber deutlich weniger als dunkle Haare. Du kannst in dem Bereich auch epilieren, so wachsen die Haare weich nach. Du müsstest jedoch mindestens 24 Stunden warten, damit die Haut sich regenerieren kann.

      Es wäre mir nicht bekannt, dass mit Ultraschallgel die Haare vorm verbrennen geschützt werden. Eher wird die Übertragung noch verbessert und die Wirkung verstärkt, da das Licht weniger nach „außen“ gelangt.

      Liebe Grüße
      Nora

      Antworten
  11. Hallo Nora,
    Ist es möglich bis wahrscheinlich, dass einige Haare kaum bis garnicht nachwachsen wenn man die Methode über längere Zeit anwendet?
    (Der Effekt wird ja dem Waxing und Epilieren nachgesagt)
    Liebe Grüße
    Jule

    Antworten
  12. Hey Nora, ich habe mir den Lumea Prestige zugelegt (ist heute angekommen), weil ich (vorallem auf dem Venushügel) so starke Probleme mit dem Rasieren habe. Nach dem Rasieren (was auch schon höllisch weh tut – natürlich gegen den Strich, sonst bringt’s garnichts), fängt gefühlt jede Pore an zu bluten. Der Schmerz hält so lange an, bis die Stoppel ein paar Tage später wieder durchgekommen sind. Und dann geht der Spaß von vorne los..
    Meine Frage ist jetzt: Wenn ich mich vor der Behandlung glatt rasieren muss, darf ich das auf der gereizten Haut durchführen? Weil das ja leider immer der Fall ist.. Würde es jetzt natürlich gerne ausprobieren, aber traue mich nicht, weil ich nicht weiß, was passieren kann, wenn man auf die gereizte Haut blitzt..
    Ich hoffe du kannst mir helfen..
    Danke schonmal und liebe Grüße 🙂

    Antworten
    • Hallo Hanna,
      Danke für deine Nachricht.
      Ich kann dir gut nachempfinden, eine empfindliche Haut kann einem schon den letzten Nerv rauben. Ich würde das Problem vielleicht von Hinten aufrollen. Hast du den schon mal versucht „sanfter“ zu rasieren?
      Damit meine ich, die Haut vorher ein paar Minuten mit warmen Wasser einweichen (Duschen oder Waschlappen), unbedingt ein Rasiergel* anwenden und nach dem Rasieren mit Babypuder* einstauben. Versuche dann etwa 15 Minuten keinen Slip anzuziehen, um der Haut Zeit zum beruhigen zu geben.
      Zusätzlich würde ich dir empfehlen beim Kauf des Rasierer darauf zu achten, nicht den billigsten zu kaufen, da hier die Klingen dann relativ rasch stumpf sind und die Haut zusätzlich reizen. Versuche auch zuerst mit dem Strich, dann seitlich und erst final gegen den Strich zu rasieren.
      Hoffe das du mit der Anleitung eine Besserung verspürst.
      Erst dann würde ich mit IPL zu blitzen beginnen. Ich bin zwar kein Arzt aber auf blutige Poren bzw. verkrustete Stellen kann ich mir nicht vorstellen, dass das Erstens angenehm ist und Zweitens das gewünschte Ziel erreicht.
      Liebe Grüße,
      Nora

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.