Test: Philips SC2009/00 Lumea Prestige

Der Philips SC2009/00 Lumea Prestige* (Amazon) gehört zu den meistverkauften IPL-Geräten und kämpft um den Platz des Testsiegers! Erreicht er diesen oder muss er sich den Konkurrenten geschlagen geben? In diesem Test erfährst du alles über den Lumea Prestige, den offiziellen Nachfolger des bereits hier getesteten Lumea Precision Plus.

Philips SC2009/00 Karton klein

Was erwartet dich in diesem Testbericht?

  1. Einleitung
  2. Unboxing (Video) und Lieferumfang
  3. Der erste Eindruck: Materialanmutung, Design, Ergonomie
  4. Was kann das Gerät?
  5. Das Gerät in der Praxis
  6. Fazit
  7. Testergebnis kompakt

1. Einleitung:

Der Lumea Prestige ist 2015 erschienen und ist der Nachfolger des ebenfalls akkubetriebenen SC2008/11 Lumea Precision Plus. Das Gerät verspricht viel, bietet es doch flexiblen Einsatz per Akku und 3 mitgelieferte Aufsätze.

Philips SC2009/00 Karton

2. Unboxing und Hands on:

Zunächst wie immer ein Video für einen ersten Eindruck:

Der Lumea Prestige ist in einem brombeer-farbenen Karton verstaut. Die Farbgebung des Kartons spricht klar Frauen an, im Unterschied zu dem Gerät an sich. Denn dieses ist eher neutral gestaltet, hauptsächlich ist es in einem leicht schimmernden weiß gehalten, abgerundet wird dies durch runde Chromakzente. Diese moderne und gleichzeitig schlichte Farbgestaltung spricht Frauen und Männer gleichermaßen an.

Der Lieferumfang ist umfangreich, insbesondere die 3 unterschiedlichen Aufsätze, ein Reinigungstuch und die weiße Aufbewahrungstasche sind hervorzuheben.

Lieferumfang des Philips Lumea Prestige:

  • Lumea SC 2009/00 Prestige
  • 1 Körperaufsatz (4 cm²)
  • 1 Gesichtsaufsatz (2 cm²)
  • 1 Bikiniaufatz (2 cm²)
  • Netzteil mit Kabel zum Laden des Akkus
  • weiße Aufbewahrungstasche
  • Reinigungstuch
  • Bedienungsanleitung
  • Garantiekarte

Philips SC2009/00 Lieferumfang

3) Der erste Eindruck des SC2009/00:

Das Gerät wirkt auf mich auf den ersten Blick ähnlich wie der Vorgänger wie ein kleiner Fön, im Unterschied zum Vorgänger jedoch weniger klobig. Die weiße Oberfläche mit chrom-silber-farbenen Akzenten lassen das Gerät sehr hochwertig wirken, unterstrichen wird das durch den leichten Schimmer, der an eine Perlenoberfläche erinnert. Dieser hochwertige Eindruck setzt sich fort: Geringe Spaltmaße, eine gute Haptik und keine klappernden Teile unterstreichen den qualitativen Eindruck. Alle Bedieninstrumente können präzise bedient werden, dabei entsteht ein klares „Klickgeräusch“. Positiv zu betonen ist auch, dass das Gerät keine scharfen Ecken oder Kanten hat.

Philips SC2009/00 Gerät

Zum Glück ist der Lumea Prestige weniger klobig als sein Vorgänger. Das zeigt sich vor allem in einem besseren Handling. Das Design ist für Frauen und Männer gleichermaßen geeignet, wirkt schlicht und modern.

Das Gerät liegt trotz der Größe gut in der Hand: die Maße betragen 230mm (Höhe) x 150mm (Tiefe) x 65mm (Breite). Damit ist das Gerät schmaler als sein Vorgänger, dies führt dazu, dass das Gerät wesentlich filigraner wirkt und auch besser in der Hand liegt. Das Gewicht des Geräts liegt bei 544g. Das recht hohe Gewicht ist wie auch beim Vorgänger dem verbauten Akku geschuldet.

Dass Philips so ein umfangreiches Zubehör dazu gibt, ist sehr vorbildlich! Insbesondere die 3 verschiedenen Aufsätze und die Aufbewahrungs-/Transporttasche haben es mir angetan.

Philips SC2009/00 Aufsätze

4) Was kann der Lumea Prestige?

Kommen wir nun zu dem interessantesten Teil, den Funktionen des Gerätes. Was also bietet der Lumea Prestige?

  • 5 Intensitätsstufen: Der Lumea Prestige bietet 5 Intensitätsstufen, damit du deine Haare mit der richtigen Lichtstärke behandeln kannst. Je heller deine Haut ist, desto höher kann die Intensität eingestellt werden.
  • High-Performance-Lampe: Die verbaute Lampe hält laut Hersteller mind. 250.000 Lichtblitze lang. Das sollte für viele Jahre seidig glatte Haut ausreichen (zum Vergleich: der Vorgänger Precision Plus hält „nur“ 140.000 Lichtblitze).
  • Sicherheitsring: Durch den Sicherheitsring wird verhindert, dass der Lumea unbeabsichtigt blitzt. Erst wenn ein fester Kontakt zu einer Oberfläche hergestellt wurde, leuchtet die grüne „Ready-Taste“ auf und es kann geblitzt werden. So wird vermieden, dass du durch den Lichtimpuls direkt „angeblitzt“ wirst.
  • Für Hauttyp V geeignet: Als Besonderheit ist der Lumea Prestige auch für Hauttyp V geeignet (wenn du herausfinden möchtest, welchen Hauttyp du hast, hier findest du unseren Hauttyp-Test). Der Lumea Essential Plus ist z.B. nur bis Hauttyp IV offiziell zugelassen.
  • 3 Aufsätze: Drei verschiedene Aufsätze ermöglichen die Behandlung von Körper, Gesicht und Bikinizone. Der Körperaufsatz bietet mit 4 cm² Auflagefläche eine gute Größe für die schnelle Behandlung großer Bereiche. Der Gesichtsaufsatz ist mit 2 cm² Auflagefläche für präzises Arbeiten z.B. am Kinn oder der Oberlippe geeignet und bietet zusätzlich einen UV-Filter. Ebenso mit 2 cm² Größe ist der Bikiniaufsatz dafür gedacht, in der Bikinizone punktgenau zu arbeiten, der Filter sorgt für eine bessere Behandlung der dickeren Haare in diesem Bereich.
  • Slide & Flash Modus: Ein Absetzen ist zwischen dem Blitzen nicht nötig, so kannst du dich schnell von oben nach unten vorarbeiten.
  • Behandlung des ganzen Körpers: Es können Arme, Beine, Bauch und Achselhöhlen bearbeitet werden. Zusätzlich lässt sich das Gerät auch in der Bikinizone und im Gesicht anwenden!
  • Akkubetrieb: sehr praktisch ist der Akkubetrieb. Einmal geladen kann ganz ohne Kabel geblitzt werden. Der Akku reicht für mind. 370 Impulse, das entspricht 1-2 Anwendungen! So kannst du also ganz gemütlich auf der Couch sitzen und dich „blitzen“. Das Gerät kann nicht am Kabel betrieben werden, das sollte beachtet werden. Da der Akku jedoch bereits nach 60 Minuten voll geladen ist, ist das kein Thema.
  • Lumea App: Die App hilft bei der Einstellung und zeigt mit Videos die richtige Anwendung. Praktisch ist auch der Anwendungsplan, der dich automatisch an deine Behandlung erinnert.

5) Der SC2009/00 in der Praxis:

Nun geht es weiter mit dem spannendsten Part, der Anwendung. Gemäß der Bedienungsanleitung (unbedingt vor der ersten Anwendung lesen!) habe ich bereits vor 2 Tagen meine Haut rasiert. Währenddessen konnte das Gerät laden, das ging übrigens erstaunlich schnell: bereits nach 60 Minuten zeigte das Gerät an, voll geladen zu sein. Ich habe auch diesmal den Hauttest durchgeführt: vor der ersten Anwendung soll man das Gerät auf der Haut testen und 24 Stunden abwarten, dass keine unerwünschten Reaktionen auftreten. Gestern habe ich also einmal an der Wade testweise geblitzt (auf Stufe 3) und heute prüfe ich die Haut – die Haut sieht normal aus, es ist keine Rötung o. ä. zu sehen – es kann also losgehen 🙂

Ich möchte diesmal mein Bein auf der Couch behandeln. Dabei kommt der große Vorteil zum Tragen, dass man durch den Akku nicht auf eine Steckdose angewiesen ist. Außerdem stört kein Kabel, das dich beim Blitzen behindern könnte. Der Akkubetrieb ist wirklich ein großer Vorteil. Ein Nachteil wiederum ist, dass das Gerät nicht mit Kabel betrieben werden kann – ist der Akku leer kann man also nicht mit Kabelbetrieb weiterblitzen, sondern man muss das Gerät erst laden.

Nun muss die Intensität eingestellt werden. Wichtig bei dem Auswählen der Intensität: eine Wärmegefühl ist in Ordnung, es soll jedoch nicht wehtun. Falls es schmerzt, muss die Intensität reduziert werden!

Ich stelle wieder die Intensität 3 ein, setze das Gerät im rechten Winkel auf meine Wade, die Ready-Leuchte leuchet grün auf und es kann losgehen.

Beim Auslösen von Stufe 3 blitzt es einmal auf und ich spüre ein Wärmegefühl auf der Haut. Ich erhöhe auf Stufe 4 und merke dabei ein stärkeres Ziepen. Da es nicht schmerzen soll behandele ich das restliche Bein mit Stufe 3. Der Wechsel der Aufsatzes stellt sich auch als sehr einfach heraus. Wenn der Aufsatz dann einmal sitzt, bleibt er fest in Position, kann also nicht herunterfallen. Durch den großen Aufsatz lässt sich ein Bein in ca. 10 Minuten behandeln.

6) Fazit zum Lumea Prestige:

Der Philips SC2009/00 Lumea Prestige ist der Nachfolger des ebenfalls beliebten Lumea Precision Plus und bietet eine sehr gute Verarbeitung, einige Features und eine angenehme Anwendung für IPL zu hause. Positiv im Vergleich zum Vorgänger ist auch das handlichere Format, der Lumea Prestige wirkt nicht mehr klobig sondern modern und elegant. Durch die 3 mitgelieferten Aufsätze kann man flexibel sehr viele Bereiche, inkl. Gesicht und Bikinizone, behandeln. Genial ist die deutlich verbesserte Lampe: statt 140.000 sind nun 250.00 Blitzimpulse möglich! Das sollte für einige Jahre reichen, wodurch der Anschaffungspreis relativiert wird.

Etwas nervig ist, dass bei leerem Akku kein Betrieb mittels Kabel möglich ist. Besser macht dies der 2017 erschienene Nachfolger BRI956/00, hier ist bei leerem Akku auch der Betrieb mit Kabel möglich.

Die UVP liegt bei 499€, die Straßenpreise liegen zum Glück niedriger: der Preis im Internet liegt deutlich unter 400€.

Mit der Geld-zurück-Garantie von Philips kannst du das Gerät entspannt 90 Tage zuhause testen – solltest du nicht zufrieden sein, erhältst du dein Geld zurück! Mehr dazu hier: Infos zu Philips Geld-zurück-Garantie.

Weiterführende Informationen findest du auf der Herstellerseite von Philips.

Der Lumea Prestige zieht von der Leistung an den anderen getesteten Modellen vorbei und bietet das beste Gesamtpaket. Deshalb erreicht der SC 2009/00 Lumea Prestige mit 3 Aufsätzen, einer schicken Tasche und dem Akkubetrieb einen verdienten ersten Platz auf unserer Bestenliste.

Update 27. Mai 2017:

Der mittlerweile erschienene Nachfolger Lumea Prestige BRI956/00 (Test) verdrängt den SC2009/00 auf Platz 2.

Bewertung: ipl haarentfernung 5 sterne
Preis-Leistung: ipl haarentfernung 4.5 sterne

Sinnvoll ist es, direkt eine Schutzbrille mitzubestellen!

Wer nicht soviel Wert auf Akkubetrieb und separaten Bikini-Aufsatz legt, dem empfehlen wir den günstigeren Philips SC1997/00 Lumea Advanced* (Amazon), den wir ebenfalls hier getestet haben.

Bewertung:

7) Testergebnis kompakt – Philips Lumea Prestige:

Philips SC2009/00 Lumea Prestige

Philips SC2009/00 Lumea Prestige
9.3

Design

10/10

    Ergonomie

    9/10

      Funktions-/Lieferumfang

      9/10

        Lebensdauer der Lampe

        9/10

          Sicherheit

          10/10

            Positiv

            • hochwertig verarbeitet
            • Akkubetrieb
            • langlebige Blitzlampe (250.000 Blitzimpulse)
            • auch für Hauttyp V geeignet
            • 3 Aufsätze (Körper, Gesicht, Intimbereich)

            Negativ

            • recht hohes Gewicht
            • relativ teuer
            • kein Kabelbetrieb möglich

            Schreibe einen Kommentar

            Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

            *

            Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.