Test: Philips Lumea Precision Plus SC2008/11

In unserem Testbericht über den Philips SC2008/11 Lumea Precision Plus* (Amazon) erfährst du alles, was du über das Gerät wissen musst.

Der Philips Lumea Precision Plus im Angebot:

Was erwartet dich in diesem Testbericht?

  1. Einleitung
  2. Unboxing (Video) und Lieferumfang
  3. Der erste Eindruck: Materialanmutung, Design, Ergonomie
  4. Was kann das Gerät?
  5. Das Gerät in der Praxis
  6. Fazit
  7. Testergebnis kompakt

1. Einleitung:

Der Lumea Precision Plus ist 2014 erschienen und ist der Vorgänger des SC2009/00 Lumea Prestige. Er ist als akkubetriebenes IPL-Gerät flexibel einsetzbar und punktet durch 3 mitgelieferte Aufsätze.

ipl haarentfernung lumea precision plus Philips SC2008/11 test

2. Unboxing und Hands on:

Zunächst ein Video für einen ersten Eindruck:

Der Lumea Precision Plus ist in einem schlichten, blau-weißen Karton sicher verstaut. Die Farben des Kartons wirken neutral, so werden auch Männer als Zielgruppe angesprochen.

Das Gerät an sich ist in einem modernen, glänzenden Weißton mit chromfarbenen Akzenten gehalten.

Der Lieferumfang ist umfangreich, insbesondere die 3 unterschiedlichen Aufsätze und die weiße Aufbewahrungstasche sind hervorzuheben.

Lieferumfang des Lumea Precision Plus:

  • Lumea SC 2008/11 Precision Plus
  • 1 Körperaufsatz (4 cm²)
  • 1 Gesichtsaufsatz (2 cm²)
  • 1 Bikiniaufatz (2 cm²)
  • Netzteil mit Kabel zum Laden des Akkus
  • Aufbewahrungstasche
  • Bedienungsanleitung
  • Garantiekarte

ipl haarentfernung lumea precision plus test Philips SC2008/11

3) Der erste Eindruck:

Das Gerät wirkt auf mich auf den ersten Blick wie ein kleinerer etwas klobiger Fön. Die weiße Oberfläche mit chrom-silber-farbenen Akzenten lassen das Gerät jedoch sehr hochwertig wirken. Der silberne Schriftzug wirkt z.B. sehr edel. Dieser hochwertige Eindruck setzt sich fort: Geringe Spaltmaße, eine gute Haptik und keine klappernden Teile unterstreichen den qualitativen Eindruck. Alle Bedieninstrumente können präzise bedient werden. Positiv zu betonen ist auch, dass das Gerät keine scharfen Ecken oder Kanten hat.

Lumea Precision Plus Schriftzug Philips SC2008/11

Die klobige Form betrübt jedoch etwas den ersten Eindruck. Es scheint, als wären Männer eher die Zielgruppe (was auch zum Design des Kartons passen würde). Andererseits möchte nicht jede Frau „weibliche“ Geräte ihr eigen nennen, von daher ist dieses Gerät für jene sehr interessant, die ein eher neutrales Gerät suchen.

ipl haarentfernung lumea precision plus test Philips SC2008/11

Das Gerät liegt trotz der Größe einigermaßen gut in der Hand. Von der Größe her ist es noch so eben transportabel: die Maße betragen 235mm (Höhe) x 150mm (Tiefe) x 85mm (Breite) bei einem Gewicht von 521g. Das recht hohe Gewicht ist dem verbauten Akku geschuldet.

Dass Philips so ein umfangreiches Zubehör dazu gibt, ist sehr vorbildlich! Insbesondere die 3 verschiedenen Aufsätze und die Aufbewahrungs-/Transporttasche haben es mir angetan.

Lumea Precision Plus Aufsätze Philips SC2008/11

4) Was kann der Lumea Precision Plus?

Kommen wir nun zu dem interessantesten Teil, den Funktionen des Gerätes. Was also bietet der Precision Plus?

  • 5 Intensitätsstufen: Der Lumea Precision Plus besitzt 5 Intensitätsstufen, damit du deine Haare mit der richtigen Lichtstärke behandeln kannst.
  • High-Performance-Lampe: Die verbaute Lampe hält laut Hersteller mind. 140.000 Lichtblitze lang. Das ist weniger als andere Geräte, der Nachfolger schafft z.B. 250.000 Lichtblitze.
  • Sicherheitsring: Durch den Sicherheitsring wird verhindert, dass der Lumea unbeabsichtigt blitzt. Erst wenn ein fester Kontakt zu einer Oberfläche hergestellt wurde, leuchtet die „Ready-Taste“ auf und es kann geblitzt werden. So wird verhindert, dass du aus Versehen den Blitz in’s Auge bekommst.
  • 3 Aufsätze: Drei verschiedene Aufsätze ermöglichen die Anwendung an Körper, Gesicht und Bikinizone. Der Körperaufsatz bietet mit 4 cm² Auflagefläche eine gute Größe für die schnelle Behandlung großer Bereiche. Der Gesichtsaufsatz ist mit 2 cm² Auflagefläche für präzises Arbeiten z.B. am Kinn oder der Oberlippe geeignet und bietet zusätzlich einen UV-Filter. Ebenso mit 2 cm² Größe ist der Bikiniaufsatz dafür gedacht, in der Bikinizone punktgenau zu arbeiten.
  • Slide & Flash Modus: Ein Absetzen ist zwischen dem Blitzen nicht nötig, so kannst du dich schnell von oben nach unten vorarbeiten.
  • Behandlung des ganzen Körpers: Es können Arme, Beine, Bauch und Achselhöhlen bearbeitet werden. Zusätzlich lässt sich das Gerät auch in der Bikinizone und im Gesicht anwenden!
  • Akkubetrieb: sehr praktisch ist der Akkubetrieb. Einmal geladen kann ganz ohne Kabel geblitzt werden. Der Akku reicht dafür für 1-2 Anwendungen! So kannst du also ganz gemütlich auf der Couch sitzen und dich blitzen.

precision_plus_test_hauttypen Philips SC2008/11

5) Das Gerät in der Praxis:

Ich habe für diesen Test meine Haut bereits vor 2 Tagen rasiert und die Bedienungsanleitung studiert. Zunächst muss das Gerät geladen werden, ich habe dabei den Lumea über Nacht am Kabel gelassen, sodass ich am nächsten Tag damit arbeiten kann. Am nächsten Tag fing es also los: ich setze mich gespannt an den Tisch und schalte das Gerät ein. Dabei fängt der Lüfter an zu arbeiten. Mir fällt auf, dass es wirklich praktisch ist, nicht auf die Steckdose angewiesen zu sein. Der Akkubetrieb ist wirklich ein großer Vorteil. Nun muss die Intensität eingestellt werden. Wichtig bei dem Auswählen der Intensität: eine Wärmegefühl ist in Ordnung, es soll jedoch nicht wehtun. Falls es schmerzt, muss die Intensität reduziert werden!

Ich stelle Intensität 2 ein, setze das Gerät auf meinen Unterarm, die Ready-Leuchte leuchet und es kann losgehen.

Lumea Precision Plus Ready Leuchte Philips SC2008/11

Beim Auslösen blitzt es einmal auf und ich spüre ein leichtes Wärmegefühl auf der Haut. Überhaupt nicht unangenehm! Da ich aber noch nicht weiß, ob diese Intensität die richtige ist erhöhe ist stufenweise die Stärke. Bei 3 ist es ähnlich nur etwas wärmer als bei 2. Bei 4 merke ich ein leichtes Ziepen. Da es nicht schmerzen soll (ziepen ist ja auch bereits ein leichter Schmerz) behandele ich den restlichen Arm mit Stufe 3. Der Wechsel der Aufsatzes stellt sich auch als sehr einfach heraus. Wenn der Aufsatz dann einmal sitzt, bleibt er jedoch fest in Position, kann also nicht herunterfallen. Durch den großen Aufsatz lässt sich ein Bein in ca. 10 Minuten behandeln.

6) Fazit:

Der Philips SC2008/11 Lumea Precision Plus bietet eine sehr gute Verarbeitung und Akkubetrieb für eine entspannte Anwendung zuhause. Durch die 3 Aufsätze kann man flexibel sehr viele Bereiche, inkl. Gesicht und Bikinizone, behandeln. Die UVP liegt bei 499€, bei Amazon.de kostet der Lumea Precision Plus aktuell 271,28 EUR, das entspricht einer Ersparnis gegenüber dem Listenpreis i.H.v. 46%%. Das Design ist leider nicht so meins, aber Geschmäcker sind ja verschieden 😉 Das Gerät hätte aber gerne weniger klobig sein können, es ist relativ unhandlich. Besser macht das das neueste Modell der Reihe Lumea Prestige. Dieser hat auch eine deutlich langlebigere Blitzlampe (250.000 statt 140.000 Lichtblitze).

Ich kann den Lumea Precision Plus heute nur noch bedingt empfehlen, da mittlerweile 2 Nachfolger (neuer Name: Lumea Prestige) erschienen sind. Der neueste Prestige ist ebenfalls akkubetrieben, bietet ein modernes Design und eine Blitzlampe mit deutlich längerer Lebensdauer. Außerdem wird ein weiterer Aufsatz speziell für die Achseln mitgeliefert. Hier haben wir den Lumea Prestige getestet. Wenn Akkubetrieb und Anwendung im Intimbereich für dich nicht wichtig sind, empfehlen wir alternativ den Philips Lumea Advanced, da dieser ein ausgezeichnetes Preis-/ Leistungs-Verhältnis hat.

Bewertung: 4 sterne
Preis-Leistung: 4 sterne

Weiterführende Informationen findest du auf der Herstellerseite von Philips.

Bewertung:

7) Testergebnis kompakt – Philips Lumea Precision Plus:

Philips Lumea SC2008/11 Lumea Precision Plus

Philips Lumea SC2008/11 Lumea Precision Plus
76

Design

8/10

    Ergonomie

    7/10

      Funktions-/Lieferumfang

      10/10

        Lebensdauer der Lampe

        3/10

          Sicherheit

          10/10

            Positiv

            • Akkubetrieb
            • 3 Aufsätze (Körper, Gesicht, Intimbereich)
            • hochwertig verarbeitet

            Negativ

            • kurze Lampenlebensdauer
            • recht klobig und schwer
            • nicht mehr das aktuellste Modell

            Letzte Aktualisierung am 26.09.2017 um 03:42 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

            Schreibe einen Kommentar

            Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

            *

            Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.