IPL auf Narbe

Eine Frage, die uns erreicht hat ist, ob man IPL auch auf Narben anwenden darf.

Bevor wir die Frage beantworten, möchten wir zunächst etwas über Narbengewebe an sich schreiben:

Wie entsteht eine Narbe?

„Als Narbe (lat. cicatrix) wird nach Zerstörung des kollagenen Netzwerks der Haut ein minderwertiges, faserreiches Ersatzgewebe (Fibrose) bezeichnet, das einen Endzustand der Wundheilung darstellt.“ So definiert Wikipedia kurz und prägnant, was genau eine Narbe ist. Eine Narbe entsteht durch Hautverletzungen, wenn durch die Verletzung das Stratum basale (Basalschicht) der Haut verletzt wird. Die Basalschicht ist die unterste Schicht in der oberflächlichen Epidermis – hier sitzen die regenerationsfähigen Basalzellen. Sollten durch eine Verletzung die Basalschicht und die darin gelegenen Basalzellen verletzt werden, kann die Haut nicht wieder „gesund heilen“. Es kommt zu der Bildung einer Narbe, die eine andere Gewebezusammensetzung, Pigmentierung etc. hat. So kann es auch passieren, dass weniger Haare auf der Narbe wachsen, als das vorher der Fall war.

Schematische Zeichnung der Hautschichten:

hautschichten ipl haarentfernung ipl auf narbe
Darstellung der Hautschichten (Quelle: wikipedia.org).

Darf ich IPL auf Narben anwenden?

Generell darf IPL auf Narbengewebe angewendet haben, wenn die Haut nicht besonders dunkel pigmentiert ist. Dass das kein Problem ist zeigt auch Folgendes: Medizinisch wird IPL angewendet, um Aknenarben aufzuhellen und so unscheinbarer zu machen.

Achtung: Auf frischen Narben sollte IPL nicht angewendet werden, da dieses Gewebe empfindlicher als normale Haut ist. Eine IPL-Behandlung würde also zu Schmerzen führen!

Besser einen Dermatologen aufsuchen:

Um auf Nummer sicher zu gehen, empfehlen wir (wie generell vor der ersten Anwendung) einen Dermatologen, also Hautarzt, aufzusuchen. Der sollte neben den Muttermalen auch etwaige Narben beurteilen.

 

Wie gefällt dir dieser Artikel?
[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.